Neu: Informationstafel am Limes-Biotop bei Mainhardt

Am Freitag 13.4.2018 wurde eine naturkundliche Info-Tafel am Limes-Biotop aufgestellt. Die Tafel informiert Spaziergänger und Wanderer über das 2003 angelegte Biotop und die Pflegemaßnahmen, die bereits seit 15 Jahren hier ununterbrochen stattfinden. Zusammen mit der Ortsgruppe Mainhardt des Schwäbischen Albvereins, dem Vorsitzenden Helmut Fischer und dem örtlichen Bürgermeister Damian Komor wurde die Info-Tafel am Biotop offiziell enthüllt und eingeweiht. Die Tafel war vom Grafiker Wolfgang Lang gestaltet worden. Gesponsert wurde sie von der Gemeinde Mainhardt und der VR-Bank.

Entstehung des Biotops:

Das Biotop am Limeswanderweg wurde in den Jahren 2001/2002 als Ausgleichsmaßnahme für ein Gewerbegebiet nach Plänen des Umweltzentrums Kreis Schwäbisch Hall e.V. angelegt. 2003 hatte die Schwäbische Albvereinsjugend Mainhardt auf Anregung des Gemeinderats und des Albvereinsmitglieds Tilman Schoch die Patenschaft für das Biotop übernommen. Damals beinhaltete die Pflegeaktion die Anlage eines kleinen Teichs, die Erstbepflanzung mit ca. 200 Sträuchern und einigen Bäumen, Nachpflanzungen, Anlegen von Lesesteinhäufen, Bau und Aufstellen von Wildbienenstationen und Nisthilfen für Vögel, vor allem aber auch die jährlichen Mäharbeiten. Aus den Jugendlichen, die damals aktiv in der Landschaftspflege tätig waren, sind heute engagierte Erwachsene geworden. Aber da die Jugendarbeit beim Mainhardter Albverein durchgängig erfolgreich stattfindet, sind es heute andere Kinder und Jugendliche, die sich betätigen und nebenbei auch Einiges über den praktischen Naturschutz lernen. Die Albvereinsjugend bekommt bei ihrer Arbeit wie schon früher Unterstützung durch Erwachsene aus dem Albverein und teilweise auch von ortsansässigen Landwirten.