Kontrollgänge in der Natur

Der Schwäbische Albverein hat die Natur im Blick (»Streifendienst«).

Informationen beim Kontrollgang

Die Ortsgruppe übernimmt Verantwortung für wertvolle Landschaftsteile der eigenen Gemeinde / Gemarkung. Dies bedeutet vor allem: beobachten, dokumentieren, durch Aufklärung schützen.

Besonders geeignet hierfür sind § 32-Biotope. Sie sind in jeder Gemarkung / Gemeinde vorhanden und ein evtl. bestehendes Betreuungsdefizit kann sinnvoll durch ehrenamtliches Engagement ausgeglichen werden.

Im Vordergrund der Begehungen / des Streifendienste steht die Naturbeobachtung und die Dokumentation, zum Beispiel von geschützten Pflanzenarten, Tiervorkommen oder des Pflegezustands.

Im Naturschutzgebiet Wiesen bei der Menzlesmühle

Werden bei diesen Begehungen Verstöße gegen die naturschutzrechtliche Verordnungen festgestellt, werden diese in geeigneter Form an die zuständigen Behörden weitergegeben. Besucher, die durch ihr Verhalten die Natur schädigen, werden im Gespräch informiert und auf wichtige Regeln im Umgang mit geschützter Natur hingewiesen.

Für die Ausübung ihrer Tätigkeit erhalten Naturschutzwarte des Schwäbischen Albvereins einen Naturschutzausweis des Schwäbischen Albvereins und ein großes ovales Naturschutzabzeichen.

Weitere Informationen unter Kontakt