Bundesfreiwilligendienst

Landschaftspflegetrupp des Schwäbischen Albvereins

Jeder kann sich beim Schwäbischen Albverein im ökologischen Bereich engagieren. Einzige Voraussetzung ist, dass ein Schulabschluss vorliegt. Der Schwäbische Albverein bietet drei Stellen im Bundesfreiwilligendienst an, die beim Referat Naturschutz des Schwäbischen Albvereins bzw. bei seinem Landschaftspflegetrupp angesiedelt sind. Bewerben kann man sich schriftlich oder per E-Mail bei der Geschäftsstelle.

Bei Landschaftspflegemaßnahmen können Mitarbeiter des Bundesfreiwilligendienstes eingesetzt werden

Die Freiwilligen werden während ihres Engagements fachlich angeleitet und besuchen Seminare, etwa zur politischen Bildung. Das Engagement darf zwischen sechs und 24 Monaten lang sein und ist für alle, die älter als 27 Jahre alt sind, auch in Teilzeit möglich. Der freiwillige Einsatz beim Schwäbischen Albverein kann auch als Praktikum angerechnet und zur Überbrückung von Wartezeiten genutzt werden.

Da eine umfassende Aufsichtspflicht beim Schwäbischen Albverein nicht gewährleistet werden kann, müssen die Teilnehmenden beim Schwäbischen Albverein volljährig sein.

Landschaftspflegemaßnahme beim Schwäbischen Albverein

Aufgaben der Freiwilligen ist beispielsweise die Pflege von Trockenrasen, Wacholderheiden, Hecken, Feuchtwiesen oder Streuobstwiesen und Biotopgestaltungsmaßnahmen, wie  Hecken pflanzen oder eingefallene Trockenmauern zu sanieren.

Weitere Informationen unter Kontakt