Naturkundliche Informationstafeln in Stuttgart-Möhringen eingeweiht

Einweihung RohrerWeg 2
Dank einer großzügigen Spende von Franz und Rosina Greiling (Greiling Stiftung) konnten am 20. Mai fünf großformatige Informationstafeln am Streuobstwiesengebiet „Rohrer Weg“ eingeweiht werden. Eine davon wurde vom Regierungspräsidium Stuttgart finanziert. Die Tafeln geben einen Einblick in die Entwicklung dieser Kulturlandschaft und zeigen die Bedeutung des Obstwiesengebiets u.a. auch als „Grüne Lunge“ für die Landeshauptstadt Stuttgart auf.Teilnehmer bei der Einweihung waren neben den Sponsoren Möhringens Bezirksvorsteher Jürgen Lohmann und Vertreter der „Schutzgemeinschaft Rohrer Weg“. Die Begrüßungsansprache hielt Albvereinspräsident Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß. Vizepräsident Wolf hatte sich im Vorfeld um die Verwirklichung des Projekts gekümmert und sprach über die naturkundliche Bedeutung des Wegs. Er nannte die Tafeln eine wichtige Informationsquelle für Passanten. Nach der Einweihung stand ein kleiner Spaziergang durch die Obstwiesen auf dem Programm. Zudem gab es eine Apfelsaftverkostung.

Die Greiling Stiftung wurde 2013 gegründet. Zweck der Stifung ist die Förderung des Naturschutzes und der Landschaftspflege, die Sicherung von für den Naturschutz bedeutsamen Flächen durch Erwerb oder Pacht sowie die Pflege, Verbesserung, Kennzeichnung und Beschilderung von Wanderwegen durch den Schwäbischen Albverein.

Franz und Rosina Greiling, die Stiftungsgründer, sind seit jeher dem Naturschutz sehr verbunden und freuen sich, mit Hilfe des Schwäbischen Albvereins, dem Naturerhalt einen Dienst erweisen zu können. Der Architekt Franz Greiling hatte einst sogar sein Architekturbüro in Möhringen, wo jetzt das erste große Naturschutzprojekt der Stiftung umgesetzt wurde.

Der Schwäbische Albverein ist den Spendern für Ihre monetäre Unterstützung zum Wohle von Natur- und Artenschutz äußerst dankbar, das betonten bei der Einweihung sowohl Präsident Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß (Vorsitzender der Stiftung) wie auch Vizepräsident Reinhard Wolf (stellvertr. Vorsitzender der Stiftung).

DSCF6283

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von swaechter. Permanenter Link des Eintrags.

Über swaechter

Ich bin freie Journalistin und also solche für die Pressearbeit des Albvereins/Gesamtverein zuständig. Zur Pressearbeit beim Schwäbischen Albverein gehört beispielsweise die Erstellung von Pressemitteilungen und Texten, die Fotobeschaffung, die redaktionelle Arbeit für die Homepage, die Berichterstattung über vereinsinterne Veranstaltungen und Informationsforen, die Zusammenstellung von Presseunterlagen, die Realisierung von Presseterminen und Pressekonferenzen und die Entwicklung von Presseplänen über das Jahr. Außerdem arbeite ich punktuell für verschiedene Verlage als Redakteurin. Weiterhin mache ich projektbezogene Pressearbeit für Unternehmen, Messen sowie Vereine und Verbände. Meine Schwerpunkte sind Umwelt, Naturschutz, Gesundheit, Tourismus, aber auch Facility Management und Kommunaltechnik.